Diskriminierung beginnt in unseren Köpfen. Diskriminierendes Denken bzgl. Inzestgeborenen wird durch Strafverfolgung noch gefördert und legitimiert. Die Liebe der Kinder zu ihren Eltern wird verboten – ebenso wie die Liebe dieser Eltern zu ihrem Kind. Ein Teufelskreis an dem sich auch der Gesetzgeber beteiligt.

Erklärung der Menschenrechte Artikel 7: „Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich und haben ohne Unterschied Anspruch auf gleichen Schutz …gegen jede Diskriminierung, … und gegen jede Aufhetzung zu einer derartigen Diskriminierung.“

§173 diskriminiert Kinder

 

Welche Hypothek für ein Kind, wenn seine Eltern dafür einsitzen müssen, dass sie es gezeugt haben. 

Was haben diese Kinder damit zu tun, dass ihre Existenz nicht in die Gesellschaft passt, in die sie hineingeboren werden?

Wie werden Kinder aus inzestuösen Beziehungen damit fertig, dass ihre Existenz strafrechtlich verboten ist?